Verbraucherbildung

Orientierung im Konsumdschungel

Sei es aufgrund stetig wachsender Digitalisierung oder des Zieles, nachhaltiger leben zu wollen – die heutige Konsumgesellschaft stellt viele Menschen vor große Herausforderungen. Mit anbieter- und produktneutralen sowie kompetenten Bildungsangeboten in den Themenfelder Finanzen und Versicherungen, digitale Bildung (Internet und Datenschutz) und nachhaltiger Konsum unterstützen Sie unsere Bildungseinrichtungen dabei, selbstbestimmte, reflektierte und zielgenaue Entscheidungen zu treffen.

So können und möchten wir Menschen befähigen und ausrüsten, um gute Verwalter der ihnen anvertrauten materiellen Ressourcen zu werden…

Angebote zum Thema Verbraucherbildung finden Sie hier

“Verbraucherbildung Bayern”

Mit der Initiative „Verbraucherbildung Bayern“ und dem dazugehörigen Qualitätssiegel stellt das Bayerische Verbraucherschutzministerium die Neutralität und Qualität von Angeboten der Verbraucherbildung in Schulen und für Erwachsene sicher. Die Initiative wird vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt- und Verbraucherschutz, von den staatlich anerkannten Trägern der Erwachsenenbildung sowie den bayerischen Verbraucherverbänden, der Verbraucherzentrale Bayern und dem VerbraucherService Bayern. unterstützt. Gemeinsam achten sie durch Begleitung, Evaluation und Weiterbildung auf die Qualität der Angebote.

Am 1. Januar 2024 hat die AEEB die Trägerschaft für die Koordinierungsstelle „Verbraucherbildung Bayern“ übernommen.

Ihre Ansprechpartnerin bei der AEEB:
Carmen Kobek (Koordinatorin der Initiative “Verbraucherbildung Bayern”)

Einen Link zum Interview  “Warum sich Carmen Kobek für “Verbraucherbildung” in der evangelischen Kirche stark macht!” des Sonntagsblattes (28.4.2024) hier

Stützpunkte für Verbraucherbildung: bieten Vorträge und Kurse zu aktuellen Verbraucherthemen wie „Die digitale Welt von morgen”, „Nachhaltig leben – in kleinen Schritten“ oder „Richtig versichert – viel Geld gespart“. Dabei arbeiten sie mit den örtlichen Verbraucherverbänden, der Verbraucherzentrale Bayern und weiteren Akteuren der Verbraucherarbeit, wie Schulen, Seniorenvereinen und Schuldnerberatungsstellen, zusammen. Das Siegel “Verbraucherbildung Bayern” stellt die Qualität und die Produkt- und Anbieterneutralität der Kursleiter und ihrer Bildungsangebote sicher. Alle 29 zertifizierten Stützpunkte sind Mitglied eines staatlich anerkannten Landesverbands für Erwachsenenbildung. 

Verbraucherstützpunkte der Evangelischen Erwachsenenbildung in Bayern:

Mehr Informationen zu „Verbraucherbildung Bayern“  hier

Einen Link zum Leitfaden für die Anerkennung zum „Stützpunkt Verbraucherbildung Bayern“ erhalten Sie hier

 

Foto: Verbraucherbildung Bayern

AEEB Interview: “Wir wollen verstärkt auf vulnerable Zielgruppen zugehen!”

Wie bereits oben erwähnt hat die AEEB am 1. Januar 2024 die Trägerschaft für die Koordinierungsstelle “Verbraucherbildung Bayern” übernommen. – In einem Interview für den AEEB Newsletter im März 2024 sprachen wir mit Netzwerk-Koordinatorin Carmen Kober (AEEB) und Projektleiter Martin Wassink (EBW Oberfranken-Mitte) über Inhalte und Ziele des neuen Aufgabenbereiches.

Link zum Interview “Wir wollen verstärkt auf vulnerable Zielgruppen zugehen” hier 

Foto: pixabay

Datenschutz
Wir, Arbeitsgemeinschaft für Evangelische Erwachsenenbildung in Bayern e.V. (Vereinssitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Arbeitsgemeinschaft für Evangelische Erwachsenenbildung in Bayern e.V. (Vereinssitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: