Die Anmeldung (Buchung) und Teilnahme für bzw. an sämtlichen Veranstaltungen der Arbeitsgemeinschaft für Evangelische Erwachsenenbildung in Bayern e.V. (AEEB) erfolgen ausschließlich auf der Basis der nachfolgenden Anmelde- und Teilnahmebedingungen (AGB).

1. Anmeldung

Für alle Veranstaltungen der AEEB ist eine vorherige, schriftliche Anmeldung in Textform über das Online Anmeldeformular, welches Sie bei der jeweiligen Veranstaltung finden, erforderlich. (Eine telefonische Anmeldung ist nur in Ausnahmefällen möglich.) Die Anmeldungen werden grundsätzlich in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Mit der Anmeldung wird die Geltung dieser Anmelde- und Teilnahmebedingungen akzeptiert. Sie verpflichtet zur Zahlung der ausgewiesenen Teilnahmegebühr (Seminarbeitrag).
Bei der Anmeldung besteht die Möglichkeit, eine Einwilligung zum Erhalt von weiteren Angeboten der AEEB zu geben. Diese kann jederzeit durch Erklärung gegenüber der AEEB, Herzog-Wilhelm-Str. 24, 80331 München, widerrufen werden.

2. Leistungsumfang

Die Teilnahmegebühr (Seminarbeitrag) umfasst die Teilnahme an der Veranstaltung sowie gegebenenfalls Seminarunterlagen. Bei Präsenzveranstaltungen sind auch Tagungsgetränke und Verpflegung enthalten. Über die Modalitäten zu Übernachtungen bei mehrtägigen Präsenzveranstaltungen wird gesondert informiert. In der Regel sind Übernachtungskosten sowie Frühstück und Abendessen nicht im Leistungsumfang enthalten.
Für unsere Online-Veranstaltungen erhalten die angemeldeten Teilnehmenden wenige Tage vor Veranstaltungsbeginn die Zugangsdaten. Diese gelten personenbezogen für die jeweils angemeldete Person. Werden die Zugangsdaten weitergegeben, behalten wir uns vor, die zusätzlichen Teilnehmenden in Rechnung zu stellen.

3. Teilnahmerücktritt und Nichtteilnahme

Der Rücktritt von einer Veranstaltung muss in schriftlicher Form erfolgen.
Mehrteilige Präsenzveranstaltungen: Bei einer Absage weniger als 14 Tage vor Beginn wird die Seminargebühr vollständig in Rechnung gestellt. Die Modalitäten für eventuelle Übernachtung und Verpflegung sind mit dem Tagungshaus zu klären. Bei einer Absage nach Anmeldeschluss und bis zu 14 Tage vor Beginn behalten wir uns vor, die entstandenen Kosten in Rechnung zu stellen, wenn keine Ersatzteilnehmer*in gefunden werden kann.
Halb- oder eintägige Präsenzveranstaltungen: Bei einer Absage weniger als fünf Werktage vor Veranstaltungsbeginn wird die Seminargebühr vollständig in Rechnung gestellt. Bei Absagen nach Anmeldeschluss und bis zu fünf Werktage vor Beginn behalten wir uns vor, die entstandenen Kosten in Rechnung zu stellen, wenn keine Ersatzteilnehmer*in gefunden werden kann.
Online- oder Hybrid-Veranstaltungen: Bei einer Absage weniger als fünf Werktage vor Veranstaltungsbeginn wird die Seminargebühr vollständig in Rechnung gestellt. Bei Absagen nach Anmeldeschluss und bis zu fünf Werktage vor Beginn behalten wir uns vor, die entstandenen Kosten in Rechnung zu stellen, wenn keine Ersatzteilnehmer*in gefunden werden kann.
Das Nichterscheinen zu einer Veranstaltung gilt nicht als Rücktritt, sondern als Nichtteilnahme. In diesem Fall ist die volle Teilnahmegebühr zu entrichten.
Diese Regelungen gelten sowohl für Präsenzveranstaltungen als auch für online und hybrid durchgeführte Veranstaltungen.

4. Absage durch den Veranstalter/ Programmänderungen

Die Veranstaltung kann vom Veranstalter aus wichtigem Grund abgesagt werden, insbesondere mangels kostendeckender Teilnehmendenzahl oder aufgrund höherer Gewalt. Die Information der Teilnehmenden erfolgt so schnell wie möglich. Bereits erfolgte Zahlungen werden innerhalb von vier Wochen erstattet. Weiterer Schadensersatz ist ausgeschlossen. Es besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung.
Der Veranstalter ist zum Wechsel von Referent*innen oder zu Verschiebungen im Ablaufplan aus triftigem Grund, z.B. wegen Erkrankung des/der Referent*in, berechtigt, soweit dies dem/der Teilnehmer*in zumutbar ist.

5. Teilnahmegebühr

Der Seminarbeitrag ist umsatzsteuerbefreit. Die Zahlung kann per Lastschrift oder Überweisung erfolgen.

Lastschrift
Mit Anmeldung unter Angabe der Bankverbindung wird eine einmalige Einzugsermächtigung erteilt. Die Abbuchung erfolgt nach der Veranstaltung.
SEPA-Lastschriftmandat: Gläubiger-ID der Landesstelle: DE74EEB00000601104. Die Mandatsreferenz des Kontoinhabers / der Kontoinhaberin wird separat mitgeteilt.
Die Arbeitsgemeinschaft für Evangelische Erwachsenenbildung in Bayern e. V. (AEEB) wird von Ihnen ermächtigt, den Seminarbeitrag für die gebuchte Veranstaltung mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich wird Ihr Kreditinstitut angewiesen, die von der AEEB auf Ihr Konto gezogene Lastschrift einzulösen.
Hinweis: Bis zu acht Wochen nach dem Belastungsdatum können Sie die Erstattung des belasteten Betrages verlangen.

Überweisung
Die Teilnahmegebühr ist nach Rechnungsstellung mit einer Zahlungsfrist von 14 Tagen fällig. Es ist per Überweisung unter Angabe der Rechnungsnummer zu zahlen.

6. Förderung von Ehrenamtlichen

Ehrenamtlich Mitarbeitende haben gemäß landeskirchlichem Ehrenamtsgesetz ggf. Anspruch auf Bezuschussung der Fortbildungskosten. Bitte sprechen Sie dies mit Ihrer Kirchengemeinde oder Einrichtung ab.

7. Weitergabe von Unterlagen

Jegliche Weitergabe von Veranstaltungsunterlagen und Skripten an Dritte ohne die ausdrückliche Genehmigung der AEEB ist untersagt. Bei Verletzung behält sich die AEEB alle Rechte, insbesondere Unterlassungsansprüche und Ansprüche auf Schadensersatz, vor.

8. Haftung

Die AEEB haftet im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen.



Netiquette für Online-Veranstaltungen

1. Mitschnitt
Es finden grundsätzlich keine Aufzeichnungen von Online-Veranstaltungen statt. Sollten ausnahmsweise Aufnahmen vorgesehen sein, werden Sie vorab darüber informiert und um eine gesonderte Zustimmung gebeten. Das Anfertigen von Mitschnitten, Aufzeichnungen oder Screenshots durch die Teilnehmer ist nicht zulässig.

2. Stummschaltung
Beim Betreten des Online-Veranstaltungsraums ist das Mikrofon der Teilnehmer standardmäßig stummgeschaltet. Wir bitten Sie darum, das Mikrofon ebenfalls stumm zu schalten sofern Sie nicht sprechen, um Störungen durch Hintergrundgeräusche zu minimieren. Wenn eine Person kurzzeitig nicht am Platz ist (Postbote o.ä.), bitten wir darum, sich (z.B. über den Chat) abzumelden.

3. Verwendung von Echtnamen
Damit für alle Teilnehmenden und auch für die Dozentin/den Dozenten die Kursgemeinschaft transparent ist und Sie direkt angesprochen werden können, geben Sie bitte Ihren richtigen Namen mit Vor- und Nachname als Anzeigenamen an. Behandeln Sie die Einblicke, die Sie durch die Videokonferenz über die anderen Teilnehmenden erhalten, vertraulich.

4. Rechte des Veranstalters bei Störung
Ein respektvoller und höflicher Umgangston ist wesentlicher Bestandteil einer erfolgreichen Online-Veranstaltung. Bei Störung der Veranstaltung oder unangemessener Nutzung des Chats behalten wir uns vor, einzelne Teilnehmende von der Chatnutzung/Veranstaltung auszuschließen oder den Chat abzuschalten.



Datenschutz und weitere Hinweise

Personenbezogene Daten der Veranstaltungsteilnehmenden werden gemäß dem Datenschutzgesetz der Evangelischen Kirche in Deutschland (DSG-EKD) elektronisch gespeichert.
Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, dass die gemachten Angaben für inhaltliche und organisatorische Zwecke der Veranstaltung sowie zum Nachweis für die staatliche Förderung erhoben werden. Nach Ablauf der Fristen der gesetzlichen Aufbewahrungsvorschriften werden die Daten gelöscht.

Dokumentationen/ Foto-, Film- und Audio-Aufnahmen

Während der Veranstaltungen können zu Dokumentationszwecken Fotografien erstellt, Filme gedreht oder Tonmitschnitte durchgeführt werden. Wir behalten uns vor, die Aufnahmen zu veröffentlichen, sie insbesondere zu vervielfältigen und zu verbreiten (in gedruckter Form und auf digitalen Trägern), sie öffentlich auszustellen (z.B. bei anderen Veranstaltungen), sie öffentlich wiederzugeben (etwa bei Filmvorführungen) und sie öffentlich zugänglich zu machen (im Wege der Online Übermittlung).
Der/die Teilnehmende gibt das zeitlich und räumlich unbefristete Einverständnis zur Veröffentlichung von Foto-, Film- und Audio-Aufnahmen der eigenen Person. Das Recht auf Widerspruch besteht.

Haustiere

Das Mitbringen von Haustieren ist nicht zugelassen. Behinderten-Begleithunde sind hiervon ausgenommen.

Online Veranstaltungen via Zoom

„Zoom“ ist ein Service der Zoom Video Communications, Inc., die ihren Sitz in den USA hat. Die AEEB nutzt für Online Veranstaltungen den Dienstleister Connect4Video GmbH, Nibelungenstraße 28, 65428 Rüsselsheim. Diese Firma hat einen Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung mit Zoom Video Communications, Inc. gemäß Art. 28 DSGVO geschlossen.
Zwischen der Connect4Video GmbH und der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern besteht ein Rahmenvertrag zur Nutzung von Zoom. Darüber hinaus besteht eine Vereinbarung zur Unterwerfung unter die kirchliche Datenschutzaufsicht für Verträge aller kirchlichen Stellen mit der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Die AEEB hat ihren Beitritt zu diesem Rahmenvertrag erklärt.

Metadaten der Nutzer und der Meetings werden bei Zoom in den Vereinigten Staaten verarbeitet:
Host
Meeting ID und Titel
Hash code des Meetingpassworts
Meetingeinstellungen
geplante Zeit, tatsächliche Start- und Endzeit, geplante und tatsächliche Dauer
Einstellungen für wiederkehrende Meetings (Typ und Dauer)
Zeitzone des Hosts
Teilnehmeranzahl
Teilnehmerliste
Email Adressen der Teilnehmer (nur bei registrierten Teilnehmern)
Einwahlnummern
IP Adressen der Teilnehmer
Umfragen
Dazu kommen die Daten der Chatfunktion, sofern diese außerhalb eines Meetings verwendet wird.
Bei Connect4Video (ausschließlich auf Servern in der EU bzw. Schweiz) werden Text-, Audio- und Videodaten verarbeitet.
Dazu kommen die Daten der Chatfunktion, sofern diese außerhalb eines Meetings verwendet wird.
Bei Connect4Video (ausschließlich auf Servern in der EU bzw. Schweiz) werden Text-, Audio- und Videodaten verarbeitet.
Zur Anzeige von Video und Wiedergabe von Audio werden während der Dauer des Meetings die Daten von Mikrofon und Videokamera der Endgeräte der Teilnehmer verarbeitet.
Es besteht ggf. bei einer Online-Veranstaltung die Möglichkeit, die Chat-, Fragen- oder Umfragefunktionen zu nutzen. Die hier gemachten Texteingaben werden verarbeitet und in der Online-Veranstaltung angezeigt. Chatinhalte oder gestellte Fragen können protokolliert werden falls es zur Feststellung von Ergebnissen oder Nachbereitung einer Online-Veranstaltung erforderlich ist.


Veranstalter

Arbeitsgemeinschaft für Evangelische Erwachsenenbildung in Bayern e.V. (AEEB),
Herzog-Wilhelm-Straße 24, 80331 München

Salvatorische Klausel

Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so werden dadurch die übrigen Bestimmungen und die Wirksamkeit des Vertrages nicht berührt.

Stand: 27.06.2024

Datenschutz
Wir, Arbeitsgemeinschaft für Evangelische Erwachsenenbildung in Bayern e.V. (Vereinssitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, Arbeitsgemeinschaft für Evangelische Erwachsenenbildung in Bayern e.V. (Vereinssitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: